Sie sind hier: Startseite » Museum » Über unser Museum

über unser Museum

Unser Musikinstrumentenmuseum Markneukirchen
befindet sich im Paulus-Schlössl, benannt nach seinem letzten Besitzer.
Es ist ein spätbarockes Bürgerhaus und eine ganz besondere architektonische Kostbarkeit im südlichen Vogtland.

Hier finden Sie die kleinsten, die größten und die meisten Musikinstrumente!
3.200 Musikinstrumente aus aller Welt befinden sich im „Paulus-Schlössl“, darunter die größte Sammlung von vogtländischen Streich-, Zupf- und Blasinstrumenten vom 17. Jahrhundert bis in die heutige Zeit.

Der Besucher erhält außerdem einen Einblick in die Vielfalt der Musikinstrumente aus Afrika, Amerika und Asien.

Alte Instrumentenbauwerkstätten und ein original erhaltenes Handelskontor im Gerber-Hans-Haus erzählen von der über 300jährigen Tradition des vogtländischen Musikinstrumentenbaus.

Die weltgrößte Geige nebst passendem Bogen und die größte spielbare Tuba aus dem Jahr 2010 zeugen vom heutigen Können der einheimischen Musikinstrumentenbauer.
Für den Rundgang durch die über 20 Ausstellungsräume sollten Sie mindestens eine Stunde einplanen. Die Museumsmitarbeiter spielen jedem Besucher gern etwas vor, einige Instrumente darf man auch selbst ausprobieren.

Gruppen ab 16 Personen werden nach Voranmeldung durch die Ausstellung geführt.

Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten des Museums!