Sie sind hier: Startseite » Aktuelles

aktuelle Informationen zum Vereinsleben

Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um unseren Verein, über das Musikinstrumentenmuseum Markneukirchen und über den Tellerand hinaus.

Frühlingsmarkt 2024

16.03 bis 17.03.2024 Frühlingsmarkt im Museumshof

mit umfangreichem Kulturprogramm
Marktstände
Kinderprogramm
Sägewerkvorfühungen

24.02.2024 ab 17.00 Uhr „Ilschen besucht Ilse“
Im Gerber-Hans-Haus des Musikinstrumentenmuseums Markneukirchen

Zum 141. Gründungstag des Musikinstrumenten-Museums Markneukirchen
und zur Feier als „Instrument des Jahres“ spielen der Tubasolist Prof. Jörg Wachsmuth, Schirmherr des Jahres der Tuba
und Masumi Sakagami (Klavier) Kompositionen von Johann Sebastian Bach bis Hans-Reiner Schmidt.

Fête de la Musique - Konzert mit Spill Folk

Fête de la Musique - Konzert mit Spill Folk im Weltmusikgarten des Musikinstrumenten-Museums

Zum kalendarischen Sommeranfang, am 21. Juni, beteiligt sich das Musikinstrumenten-Museum Markneukirchen an der „Fête de la Musique – Dem Fest der Musik“ mit einem Konzert im Weltmusikgaren des Museums mit "Spill Folk" aus Markneukirchen.

Den Museumsmitarbeitern ist es ein Herzenswunsch sich an Fête de la Musique zu beteiligen. Das Fest der Musik wurde von dem französischen Kulturminister Jack Lang 1982 in Paris kreiert. Gut 540 Städte, darunter 300 in Europa und ca. 50 in Deutschland führen Konzerte in allen Stilrichtungen mit Musikern aller Couleur durch. Profis, Amateure, große und kleine Ensembles und DJ’s bringen Musik in die einzelnen Städte.

Spill Folk präsentiert Ihnen Musik aus alten Zeiten und fernen Ländern, von Irish Folk bis Mittelalter, von Deutsch Folk bis Tanzmusik.Wer gern dem Dudelsack oder der Flöte lauscht, wem die Geige ein Klang im Ohr ist und wer gern mitsingt - für den ist Spill Folk ein Ohrenschmaus.

Für Getränke sorgt der Verein der Freunde und Förderer des Musikinstrumenten-Museums e. V.. Einlass ist ab 18.30 Uhr, der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Frühlingsmarkt 2023

Erstmals soll im März 2023 ein Frühlingsmarkt stattfinden, analog zum Weihnachtsmarkt.

Dazu gab es in der letzten Markneukirchner Zeitung ein Aufruf an Interessenten,
diesen aktiv mit zu gestalten.

Aufruf:

"Akteure gesucht für den Frühlingsmarkt im Museumshof
Am 25./26.03.2023 wird es erstmalig im Innenhof des Musikinstrumentenmuseums Markneukirchen von 10.00 bis 17.00 Uhr einen Frühlingsmarkt geben.
Wir suchen Vereine, Händler und Privatpersonen, die Interesse haben, das Marktleben aktiv mit zu gestalten. Es werden Verkaufsstände für Handwerkskunst, lokale Produkte und für einheimische Händler bzw. für kulinarische Spezialitäten zur Verfügung gestellt.

Wer möchte sich gern kulturell beteiligen? Der MArkt soll ebenfalls mit kleinen musikalischen Programmpunkten umrahmt werden.
Interessenten melden sich bitte bis zum 22.02.2023 unter Tel. 037422-2018 bzw. Email info@museum-markneukirchen.de ."



Unser Verein braucht an diesen beiden Tagen auf alle Fälle Helfer für die Organisation und z.B. zum Ausschenken von Getränken.
Es geht deshalb die Bitte an unsere Mitglieder, die am Wochenende 25./26. März Zeit haben (und wenn es nur ein paar Stunden sind), sich zu melden, damit die Arbeit auf mehrere Leute verteilt werden kann.

Konzert 140 Jahre Musikinstrumenten-Museum

Fr. 24.02.2023, 19.00 Uhr

Konzert 140 Jahre Musikinstrumenten-Museum Markneukirchen
Zum Auftakt des Jahres der Mandoline gastiert Clara Weise mit einem Konzert.
WO: Scheune (Gerber-Hans-Haus Trobitzschen 14)

Vortrag: Lateinamerika in Markneukirchen

Neue und alte Musikgeschichten aus dem Musikinstrumente-Museum Markneukirchen

Am 3. Februar begrüßen wir wieder den Londoner Musikethnologen Rolf Killius, der seit Dezember wieder wissenschaftliche Untersuchen an den Musikinstrumenten aus aller Welt durchführt.
Diesmal geht es in seinen Untersuchungen und im Vortrag vor allem um die Sammlung lateinamerikanischer Musikinstrumente aus Guatemala, Puerto Rico, Kuba, Argentinien, Bolivien, Mexiko und Peru. Viele Instrumente stammen noch aus der Sammlung von 1880, die noch vom Museumsgründer Paul Otto Apian-Bennewitz initiiert worden ist.

Aus dem weltbekannten Musikinstrumenten Museum in Brüssel (MIM) hat Killius auch den vielleicht letzten handgeschriebenen Brief von Bennewitz mitgebracht. Er wird auch das Geheimnis enthüllen, warum ein altes indisches Musikinstrumenten System relevant für die Ausstellung in Markneukirchen ist.

Kurzum, Sie werden nicht nur die alten Musikinstrumente LIVE kennenlernen sondern auch neue und alte Geschichten zu den Instrumenten und der Musik erfahren können. Wie gewohnt von Rolf Killius werden viele Videobeispiele auf dem Projektor die Musik erklingen lassen, die bis heute auf den vorgestellten Instrumenten gespielt wird.

3. Februar 2023, 18 Uhr im Gerber-Hans Haus des Musikinstrumente-Museum Markneukirchen

musikalischer Weihnachtsmarkt

Am Samstag, den 03.12.2022 findet im Museumshof unseres Museums der diesjährige Weihnachtsmarkt statt.

13.30 Uhr
Führung im historischen Sägewerk

ab 14.00 Uhr
Eröffnung des Weihnachtsmarktes mit dem traditionellen Stollenanschnitt durch den Bürgermeister Toni Meinel

Es spielt zum Auftakt das Migma Handwerkerblasorchester

14.30 Uhr
Führung durch das Museum

15.00 Uhr
Die Trachtengruppe Erlbach präsentiert sich

15.30 Uhr
Auftrittt der Kindergruppe von der Tageseinrichtung Kinderland
Führung im historischen Sägewerk

16.00 Uhr
Kinder der Musikschule singen und spielen weihnachtliche Lieder

16.30 Uhr
Adventsliedersingen mit der Grundschule Markneukirchen

17.00 Uhr
Führung durch das Museum
Bläser des Gymnasiums spielen zur Museumsweihnacht

17.30 Uhr
Blasorchester Markneukirchen

19.00 Uhr
spielt die Band "Fleischwolf"

28.08.2022 19.00 Uhr Konzert
mit der Gruppe "Fleischwolf" Markneukirchen
Ort: Museumshof im Musikinstrumentenmuseum Markneukirchen

02.August 2022 18.30 Uhr

Themenführung und Fachvortrag im Musikinstrumenten-Museum
Ein Überblick über die Entwicklung der Tasteninstrumente


Im heutigen Musikwinkel spielt der Tasteninstrumentenbau zwar eine eher unbedeutende Rolle,
aber das Instrument, welches in der musikalischen Ausbildung zur Basis gehört, ist fast allen
gegenwärtig. Doch wie funktioniert es? Welche Besonderheiten gibt es?
Die Sammlung des Musikinstrumenten-Museums Markneukirchen gibt einen kleinen, aber sehr
interessanten Überblick über die Entwicklung vom Clavichord bis hin zu den elektronischen
Tasteninstrumenten.

Pascal Lederer, Student im Fachbereich Musikwissenschaft an der Universität Leipzig, wird durch die
Sammlung im Paulus-Schlössel führen.
Anschließend spricht der in Markneukirchen ansässige Klavierbaumeister Walther Heiden über die Weiterentwicklung des Klaviers bis in die Gegenwart.

Das Musikinstrumenten-Museum und der Verein der Freunde und Förderer des Musikinstrumenten-Museums laden herzlich zu dieser Veranstaltung ein.

Startpunkt:
Hof des Musikinstrumenten-Museums um 18.30 Uhr
Eintritt frei.

Sonderausstellung „ 100 Jahre Fa. Gropp"

In der Zeit vom 02.07. 2022 bis 30.09.2022 findet im Musikinstrumentenmuseum Markneukirchen
eine Sonderausstellung zum Thema:

"100 Jahre Kurt Gropp"

statt.

Hier kann auf das 100jährige Jubiläum der als "Musikinstrumenten-Handlung" gegründeten Firma Kurt Gropp zurück geblickt werden.
Waren die ersten Jahre nur durch Handel mit Musikinstrumenten geprägt, erfolgte nach dem 2. Weltkrieg der Einstieg in die Produktion von Streich- und Zupfinstrumenten.
1972 zum VEB "Perlgold Markneukirchen" verstaatlicht, unterlag die bis zu 22 Personen zählende Produktionsstätte in Breitenfeld in den 1980er Jahren weiteren Zuständigkeitswechseln als Betriebsteil des "VEB Blechblas- und Signalinstrumentenfabrik" sowie des "VEB MUSIMA".
Seit 1990 fertigt man als "Gitarrenmeisterwerkstatt Armin & Mario Gropp" klassische Gitarren.

Diese Sonderausstellung befasst sich chronologisch mit der Firmengeschichte, zeigt ebenso einstige Handelsware, wie selbst gefertigte Instrumente und bietet einen Überblick über einstige wirtschaftliche Beziehungen zwischen Händlern und kleiner Zulieferfirmen.

Die Eröffnung findet am Samstag, den 02. Juli 2022 um 18.00 Uhr statt.

neuer Museumsleiter

Ab 01.07.2022 hat unser Musikinstrumentenmuseum wieder einen neuen Museumsleiter.

Der 1985 in Münster geborene Musikwissenschaftler Kim Grote kann sich der Unterstützung seitens des Vereins sicher sein.

neuer Versandpartner !

Ab 25.05.2022 neuer Vertriebspartner !

Die Migma e.G. - die Musikinstrumenten-Handwerker-Genossenschaft Markneukirchen übernimmt dankenswerter Weise den kompletten Versand der Museums- bzw. Vereinspublikationen.

Für Sie ändert sich nichts, Bestellungen wie bisher über den Online-Shop !
Abholung ist im Ladengeschäft der Migma zu den Ladenöffnungszeiten möglich.
Schützenstraße 27
08258 Markneukirchen
Telefon: +49 37422 2341

2022 - Der Osterhase kommt ins Musikinstrumenten-Museum…

Am Ostersonntag und Ostermontag versteckt der Osterhase für unsere kleinen Gäste Osterkörbchen im Weltmusikgarten

Der Etrusker Brunnen des Musikinstrumenten-Museums in Markneukirchen zeigt sich im Osterkleid. Die Ausstellungsräume wurden liebevoll mit Ostersträußen und bunten Eiern in den Vitrinen geschmückt. Im Tourismusbüro wurden Osterkörbchen gebastelt… .


Wir erwarten viele Besucher während der Osterfeiertage. Am Ostersonntag und Ostermontag hat sich der Osterhase angesagt, füllt die Osterkörbchen und versteckt diese zwischen 10:00 Uhr und 17:00 Uhr im Weltmusikgarten für unsere kleinen Besucher. So können Sie sich nicht nur von der Welt der Musikinstrumente verzaubern lassen, die Vielfalt der Instrumente aus Vergangenheit und Gegenwart aus allen Kontinenten entdecken, sondern im Weltmusikgarten eine musikalische Reise um die Welt unternehmen und dabei Osternester suchen.
Das Museumsteam freut sich auf viele Besucher und viele Familien mit neugierigen und suchenden Kindern.

Am 02.04.2022 fand die wegen der Coronasitzung von 2021 verschobene Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahl statt.

Als neuer Vorstand wurden gewählt:

Vorsitzender (wiedergewählt) : Torsten Preuss
Szellvertreter (wiedergewählt) : Dr. Enrico weller
Finanzvorstand (neugewählt) Heidrun Eichler

In den erweiterten Vorstand wurden gewählt:

Stefan Rehms
Mario Weller
Michael Sobkowiak
Pascal Lederer
Yvonne Ebert-Gäbler